Urlaub und die Härte des wahren Leben

Nachdem ich letzte Woche mal wieder nen bisschen Urlaub mit meiner Fru gamacht habe und mir gleichzeitig den “nach meiner Meihnung” mir noch fehlenden Teil meines Gastlandes angesehen habe, brachte mich der Donnerstag der letzten Woche wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.
Stoltz wie Bohne erzählte ich meinen Eltern von meinen Entdeckungen auf dem dänischen Festland, wie z.B. riesige Wanderdünen, den Ort wo Nord- und Ostsee aufeinander treffen uvm, um dann zu hören zu bekommen, dass ich eben diese Sachen eigentlich schon einmal gesehen habe…??? Merkt man mir doch gleich mein frisch erworbenes hohes Alter an…
Naja egal… für mich war’s “irgendwie” neu für min Fru auf jeden Fall und super schön wars auch… (Bilder gibt’s wie immer in der Fotogalerie). Neu war auch “BierKrocket” welches anlässlich eines Gruppenmeetings veranstalltet wurde (auch hier Bilder wie immer in der Fotogalerie).
Aber zurück zum wahren Leben…
Da das Leben aber immernoch ein Stückchen härter ist als man denkt, sollte es das noch nicht gewesen sein… Ebenfalls am Donnerstag flatterte eine Nachricht der elektronischen Art von meinem Supervisor ins Postfach… irgendwas wie, dass er ne gute Idee habe und die einen Vortrag (Folien unter Studentendasein zu finden) meinerseits vor der gesammelten Belegschaft einschließe… toll! Nach nen Wochenende nen bisschen Stress ging’s dann am Dienstag los… war aber doch recht gut… gab viele intressierte und interessante Fragen, die mich z.T. auch weitergebracht haben… Am Montag hat dann noch mein letzter Kurs gestartet (super, wo ich gerade gelesen habe, dass meine kanadischen Freunde gerade in die Sommerferien gehen… schönen Gruß nebenbei)… “Physics in Molecular Biology”! Naja nun geht’s deshalb wieder an die Hausaufgaben…

Leave a Reply